Pelsiner SV 93 e.V.

Wintervorbereitung 2017



Die Ergebnisse der Wintervorbereitung im Überblick:

25.02.2017, 11:00 Uhr
Blitzturnier: VFC Anklam, VFC Anklam II, Pelsiner SV
Kunstrasenplatz des Werner-Seelenbinder-Stadions


Am vergangenen Samstag war der PSV zu Gast beim VFC Anklam für ein Blitzturnier. Dazu traten die erste und zweite Mannschaft des VFC und der Pelsiner SV in jeweils 45-minütigen Duellen gegeneinander an.

Die Mannschaft von Trainer Andreas Gerth begann mit dem Match gegen den VFC Anklam II aus der Kreisoberliga. Hier präsentierte sich der PSV für sein "erstes Mal draußen" dieses Jahr und trotz einiger personeller Engpässe durch die Grippewelle sehr ordentlich. Ein überragender Slabik im Tor hielt die Null fest und nach vorne konnte der ein oder andere Nadelstich gesetzt werden, sodass sich die Pelsiner zu einem nicht unverdienten 0:0 mauserten.

Danach traten die Pelsiner Kreisliga-Kicker gleich gegen die Landesliga-Elf des VFC Anklam an, wo sie die ersten 20 Minuten noch recht gut mithielten. Klar konzentrierte man sich auf die Aufgaben in der Defensive und versuchte die Anklamer vom eigenen Kasten fernzuhalten. Als dann jedoch die Kräfte arg nachließen, machte sich dies auch auf die Konzentrationsarbeit bemerkbar, wodurch sich viele Fehler im Defensivverbund einschlichen. Dies nutzte der Landesligist konstant eiskalt aus, wodurch am Ende ein deutliches 0:11 aus PSV-Sicht stand.

Trotzdem kann man vor allem aufgrund der Leistung gegen das Kreisoberliga-Team des VFC weitestgehend mit dem Ausgang des Blitzturniers zufrieden sein.

VFC Anklam II - Pelsiner SV 0:0

Aufstellung: Slabik - Lenz, Krüger, Rebbien - Christen, Thefs - Grimm, Schlötger, Michelson, Radloff (20. Möller) - H. Gerth (20. Engler)

Pelsiner SV - VFC Anklam 0:11

Aufstellung: Slabik - Lenz, Krüger, Grimm (35. Paschke) - Thefs, Schlötger - H. Gerth, Rebbien (35. Klank), Christen (20. Möller), Radloff (25. Engler) - Michelson (20. Benschus)

VFC Anklam - VFC Anklam II 5:1


04.03.2017, 14:00 Uhr
Bavaria-Arena

Pelsiner SV - SV Murchin/Rubkow (Landesklasse) 0:4 (0:3)

Der PSV unterliegt im ersten richtigen Testspiel des neuen Jahres mit 0:4 gegen den Landesklassevertreter aus Murchin.
Die Gäste waren über die gesamte Partie die dominierende Mannschaft und bemüht, den Klassenunterschied erkennbar zu machen. Die Pelsiner bedachten sich dementsprechend auf die Defensivarbeit, die gerade im ersten Durchgang nicht sattelfest war. So brachte Björn Rode den SV Murchin/Rubkow in der 10. Minute per Foulelfmeter in Führung. Das 2:0 besorgte dann ausgerechnet Ex-Pelsiner Stefan Wolff, als eine Flanke von der linken Abwehrseite in den Strafraum flog, Geserick im Tor ins Leere griff und der Ball vom überraschten Wolff ins Tor sprang (25.). Nur zwei Minuten später reagierte Geserick nach einem Schuss aus Nahdistanz schnell, der Ball prallte jedoch genau vor die Füße von Martin Hahn, welcher mit dem 3:0 so bereits früh für klare Verhältnisse sorgte.

Auch im zweiten Durchgang diktierten die Gäste das Spiel mit dem Ziel, das Ergebnis noch höher zu schrauben, scheiterten allerdings an dem nun glänzend aufgelegten Geserick im PSV-Tor oder an sich selbst. Die Pelsiner bemühten sich zwar ein paar offensive Nadelstiche zu setzen, taten sich mit dem Spiel nach vorn jedoch sichtbar schwer. So fiel in 67. Minute dann noch das verdiente 4:0 der Gäste, als Rio Grimm eine Flanke von außen wuchtig einköpfte. Die größte Chance zum Pelsiner Ehrentreffer bot sich Kevin Engler, dessen Kopfball nach toller Flanke von Enrico Rebbien ging jedoch über das Tor.

In der kommenden Woche steht für den PSV kein Testspiel an, in zwei Wochen wird an gleicher Stelle der SV Blau-Weiß Krien empfangen.

PSV: Geserick - Thefs (55. Möller), Teske, Rebbien (85. Klank) - Krüger, Christen - Grimm (65. Slabik), Michelson (46. Schlötger), Paschke (46. Lenz), Knispel (46. Fromm) - H. Gerth (65. Engler)


18.03.2017, 14:00 Uhr
Bavaria-Arena

Pelsiner SV - SV Blau-Weiß Krien (Kreisklasse)
3:1 (2:1)

Der PSV gewinnt im Testspiel gegen Krien mit 3:1 und holt damit den ersten im Jahr 2017.

Bei schweren, fast herbst-/winterlichen Bedingungen in Form von Sturm und Regenschauern war es schwer, ein ordentliches Spiel aufzuziehen. Die Pelsiner waren im ersten Durchgang aber bemüht ein ordentliches Spiel aufzuziehen und gingen durch einen Patzer des Kriener Torhüters in Führung - dieser verschätzt eine Kerze im Strafraum, wodurch Marcel Christen frei vorm leeren Tor steht und nur noch einschieben muss. Das 2:0 fällt durch eine Standardsituation: Kapitän Paschke schlägt einen Freistoß von der linken Seite an den langen Pfosten, dort legt Christen den Ball per Kopf ab und Michael Grimm köpft die Kugel ins Tor.

Den Anschlusstreffer erzielt Blau-Weiß Krien nach einer Ecke aus dem Gewühl heraus. Keeper Geserick war hier die Sicht versperrt, weshalb dieser bei einem abgefälschten Schuss aus knapp 16 Metern nicht mehr reagieren konnte.
Im zweiten Durchgang spielt der Pelsiner SV mit mächtig Gegenwind und konzentriert sich hier eher aufs kontern. Die Kriener bieten offensiv eher weniger an, suchen eher viel zu oft überhastet den Abschluss. Der PSV nutzte einer seiner Chancen erneut durch Grimm, welcher nach einem Lattenschuss von Sebastian Teske am schnellsten reagierte und die Kugel im Netz unterbrachte.

Tore: 1:0 Christen (14.), 2:0 Grimm (31.), 2:1 Krien (37.), 3:1 Grimm (54.)

PSV: Geserick - Schlötger, Teske (68. Huhn), Möller - Thefs (82. Benschus) - Grimm, Michelson (46. Krüger), Christen, Paschke - Rebbien, Meier (58. Engler)


25.03.2017, 14:00 Uhr
Volksstadion

SV Fichte Greifswald (Kreisliga Nord) - Pelsiner SV
2:0 (1:0)

Der PSV muss sich im letzten Spiel der Vorbereitung gegen den Vertreter aus der Nordstaffel der Kreisliga mit 0:2 geschlagen geben. Nach dem frühen Führungstreffer der Hausherren wachten die Pelsiner auf und boten im ersten Durchgang trotz einiger personeller Ausfälle eine sehr ansprechende Leistung. In der zweiten Halbzeit spielten die Greifswalder druckvoll nach vorn, vergaben jedoch einige Chancen. Dem PSV gelang es hier selten, für Entlastung zu sorgen. Das verdiente 2:0 erzielte Fichte erst kurz vor dem Ende.

Unterm Strich eine nicht unverdiente Niederlage für den PSV in einem Spiel, in dem man sich jedoch achtbar aus der Affäre zog. Am kommenden Sonntag wird es dann wieder ernst: am Sonntag, 02.04. gastiert der Pelsiner SV bei der SG Traktor Luckow zum Rückrundenauftakt.

Tore: 1:0 Fichte (10.), 2:0 Fichte (88.)

PSV: Geserick - Lenz (70. Benschuß), Teske (75. Rebbien), Thefs (85. A. Gerth) - Krüger - Paschke, Schlötger, Christen, Radloff - H. Gerth, Rebbien (57. Engler)



Es ist soweit, die Winterpause neigt sich dem  Ende entgegen und für den Pelsiner SV beginnt die Vorbereitung auf die (kurze) Rückrunde der laufenden Saison 2016/2017. Nach der nicht sonderlich erfolgreichen Hallensaison (Platz 6 im eigenen Turnier und Aus in der Vorrunde der Hallenkreismeisterschaften) geht es für die Mannschaft von Chef-Trainer Andreas Gerth nun endlich wieder eine frische Spät-Winterluft.

Eigentlich sollte es bereits an diesem Wochenende losgehen. Nach einer letztein Einheit in der Sporthalle zu Sarnow sollte am Samstagvormittag eine erste Laufeinheit anstehen. Durch einigen Krankmeldungen und privaten Terminen musste dies jedoch kurzfristig auf Eis gelegt werden in der Hoffnung, dass die Mannschaft ab der kommenden Woche wieder konzentriert und möglichst vollständig mitzieht! Auf dem Spielfeld geht es so gleich am kommenden Samstag, 25.02.2017, ab 11:00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz des Anklamer Werner-Seelenbinder-Stadion zugange. Dort treffen die Pelsiner auf die zweite Mannschaft des VFC Anklam. Weiter geht's dann schon eine Woche später in der heimischen Bavaria-Arena. Hier gastiert am 04.03.2017, ab 14:00 Uhr der Landesklasse-Vertreter SV Murchin/Rubkow mit den ehemaligen Pelsinern Sven Heise und Stefan Wolff. Stand jetzt folgt dann am 18.03.2017, ebenfalls ab 14:00 Uhr in der Stretenser Bavaria-Arena ein Duell mit dem SV Blau-Weiß Krien aus der Kreisklasse.

Ein weiterer Test ist eventuell noch in Planung, bevor die Kreisliga Süd ab dem 02.04.2017 mit Gastspiel in Luckow in die Rückrunde startet.

+++UPDATE+++
Der PSV konnte nun noch ein weiteres Testspiel zur Vorbereitung auf die Rückrunde vereinbaren. So kommt es am 25.03.2017, also eine Woche vor dem Rückrundenstart, zum Duell mit dem Kreisligisten aus der Nordstaffel SV Fichte Greifswald. Anpfiff der Partie ist dann um 14:00 Uhr im Greifswalder Volksstadion.