Pelsiner SV 93 e.V.

3. Spieltag


Der PSV muss eine sehr unglückliche und bittere Niederlage beim Auswärtsspiel in Polzow einstecken. Nach einem Freistoß und einem Elfmeter liegt man trotz besserer Leistung mit 2:0 nach 20 Minuten zurück. Ein Freistoß von H. Gerth bringt die Gäste aber wieder heran, die noch vor der Pause etliche Chancen zum Ausgleich liegen lassen. Auch im zweiten Durchgang sind die Pelsiner das bessere Team, durch einen Sonntagsschuss erhöhen die Gastgeber jedoch auf 3:1. Durch einen Doppelschlag von Christen kommt der PSV aber doch noch zum verdienten Ausgleich. In der Schlussphase drängen die Pelsiner auf den Siegtreffer, jedoch scheiterten sie wie in der Vorwoche an der mangelhaften Chancenverwertung. Diesmal wurde dies von Polzow kurz vor Schluss noch bestraft, indem sie einen vermeidbaren Elfmeter sicher zum 4:3 verwandelten. Gefühlt hatte jeder in den Pelsiner Reihen einen möglichen Treffer auf dem Fuß, da dies aber nicht genutzt wurde, fährt man letztendlich mit einer verdienten Niederlage nach Hause.


Tore: 1:0 Hopp (3.), 2:0 Hopp (19./FE), 2:1 H. Gerth (22.), 3:1 Erdmann (60.), 3:2 Christen (63.), 3:3 Christen (69.), 4:3 Hopp (89./HE)


So spielte der PSV: Geserick - Möller, Krüger, Lenz (89. Engler) - Thefs (53. Fromm), Paschke (C) (46. Radloff) - Raßmann, Christen, Grimm - Rosenow, H. Gerth


Auf der Bank: Klank, Benschus