Pelsiner SV 93 e.V.

3. Spieltag 13-14

Geserick-Doppelpack reicht nicht zum Sieg
Pelsiner SV – FC Einheit Strasburg II 2:2 (1:1)


Nach dem ersten Saisonsieg am 2. Spieltag (2:1 gegen Torgelow) und dem Pokalkrimi in der vergangenen Woche (4:3 gegen UTV), wollte der Pelsiner SV am 3. Spieltag erneut daheim siegen. Jedoch konnten die Strasburger zwei mal einen Rückstand aufholen und fuhren aufgrund einer kämpferisch starken Mannschaftsleistung verdient mit einem Punkt nach Hause.

Dabei ging alles gut los. In der 9. Spielminute legte sich Kai Geserick den Ball zu einem Freistoß halb links, gut 25 Meter vor dem Tor zu recht und traf mit einem platzierten Schuss ins rechte obere Eck zum 1:0 für die Gastgeber. In der Folge versuchten die PSV-Kicker das Spiel zu kontrollieren, passte sich aber immer mehr dem Spiel der Strasburger an und versuchte es eher mit ungenauen langen Bällen, anstatt den Ball laufen zu lassen. So konnte sich die zweite Mannschaft des FC Einheit in die Partie beißen und konnte vor der Pause noch zum Ausgleich kommen. Einen hohen unterlief Paschke, P. Gerth köpfte in die Füße eines Strasburger, welcher sofort nach außen spielte, der PSV machte die komplette linke Abwehrseite auf, wodurch ein Strasburger am langen Pfosten freistand und nach Zuspiel des soeben angespielten FCE-Spielers an Keeper Michel Geserick vorbei zum 1:1 treffen.

Nach der Pause versuchte der Pelsiner SV wieder in Führung zu gehen, hatte sogar richtig gute Möglichkeiten dafür. H. Gerth scheiterte jedoch freistehend vor dem Gästekeeper. Nach Zuspiel aus dem Mittelfeld, hätte er im 1 gegen 1 die Führung erzielen können, platzierte seinen Abschluss allerdings zu mittig, sodass der Strasburger Torwart mit dem Bein noch dran kam. Wenig später wurde H. Gerth auf der linken Seite steil geschickt, jedoch sprang ihm der Ball etwas weit vom Fuß, sodass der Einheit-Torwart erneut zur Stelle war, in der Mitte stand der eingewechselte Gaulke einschussbereit. Danach hatte K. Geserick erneut mit einem Freistoß die Chance zur Führung, aus ähnlicher Position wie beim 1:0, hatte der Keeper den Braten diesmal aber gerochen und kratzte den Ball stark aus dem Winkel. Kurze Zeit später war es wieder K. Gesrick mit einem Freistoß aus 20 Metern, wieder parierte der Torwart des FC Einheit Strasburg klasse. In der 70. Minute war der Ball dann aber doch drin: Wie nicht anders zu erwarten ein Freistoß von K. Geserick, diesmal fast von der Seitenlinie, gut 28 Meter vor dem Tor. K. Geserick hielt jetzt mit Kraft, statt mit Gefühl drauf, zwei PSV-Spieler verdeckten die Sicht des Torhüters, sodass dieser den Ball erst spät sah und zu überrascht von diesem Ball war. Zwar schlugen die Strasburger Abwehr-Spieler den Ball schnell heraus, jedoch war dieser klar über der Linie – 2:1. Die Strasburger gaben sich aber nie auf, waren an diesem Tage aber kämpferisch stärker und nutzten ihre wenigen Möglichkeiten eiskalt. In der 82. Minute kam ein Ball von der rechten Seite auf den langen Pfosten, wo der lange Strasburger Stürmer erneut völlig frei stand und zum 2:2 ins lange Eck einschoss.

Danach passierte nichts mehr, Schiedsrichterin Heidemarie Wegner pfiff überpünktlich ab und der PSV musste sich am 3. Spieltag mit einem Punkt zufrieden geben, was sich aufgrund der zahlreichen Möglichkeiten und dem späten Ausgleich wie eine Niederlage anfühlte. In der kommenden Woche geht es mal wieder in die Ferne: Der PSV ist bei Aufsteiger Traktor Glasow zu Gast.

Tore: 1:0 K. Geserick (9.), 1:1 Strasburg II (36.), 2:1 K. Geserick (70.), 2:2 Strasburg II (82.)

Aufstellung Pelsiner SV: M. Geserick – Rebbien, X. Müller ©, P. Gerth – Paschke – Grimm (60. Gaulke), Michelson, K. Geserick, Fromm – Christen, H. Gerth (72. Wolff)

Bildergalerie auf Facebook