Pelsiner SV 93 e.V.

15. Spieltag 13-14

15. Spieltag Kreisliga Süd
14.12.2013, 13:00 Uhr

  
Pelsiner SV - SV Fortuna Zerrenthin
3:1 (2:1)


Der 15. Spieltag, das 2. Spiel der Rückrunde stand noch vor der Winterpause für den Pelsiner SV auf dem Programm und bekanntlich werden hier die Gegner aus der Hinrunde rückwärts wieder durchgenommen. So empfing man nur 3 Wochen nach dem knappen 3:2-Auswärtssieg den weiterhin abgeschlagenen Tabellenletzten aus Zerrenthin daheim in Stretense.

Die Pelsiner wollten von beginn an Druck ausüben und damit zeigen, wer Herr im Haus ist und die 3 Punkte bekommt. So traf Christen bereits in der Frühphase den linken Torpfosten aus relativ spitzem Winkel.  Nach einer guten Viertelstunde war dann aber das verdiente 1:0 für den PSV gefallen. Nach einigen Versuchen war es wieder einmal Gaulke, der den Ball am Torhüter vorbeischob. Daraufhin versuchte Zerrenthin erste Nadelstiche zu setzen, war aber in der Offensive zu harmlos. Die Pelsiner verstanden es nicht die Führung auszubauen, zwar hatte man optische Überlegenheit, konnte aber keine überzeugenden Angriffe mehr erspielen. So kam, was kommen musste: Nach 25 Minuten wurde der Ball von den Fortunen über die rechte Seite in den Strafraum gespielt, welcher vorbei an Freund und Feind kurz vor dem herausstürmenden Torwart M. Geserick fies aufsetzt und dieser ins Leere läuft. Am langen Pfosten stand ein Zerrenthiner bereit und konnte den Ball ins verlassene Tor einschieben. Zwar versuchte Rebbien noch mit einer Grätsche den Ball zu klären, kam aber nicht mehr heran und es stand 1:1. Der Pelsiner SV danach wieder wacher und mehr Zug zum Tor. Nur knapp 5 Minuten später steckte Gaulke den Ball klasse auf die linke Seite zu Fromm durch, welcher an der Strafraumkante den Ball gar nicht erst annahm, sondern direkt oben ins kurze Toreck feuerte - 2:1, die erneute Führung für den PSV. Bis zur Pause passiert nichts spektakuläres mehr, nur Slabik muss aufgrund von Schambeinproblemen vom Feld, für ihn kommt Kaliebe ins Spiel.

In der zweiten Hälfte entwickelte sich ein offeneres Spiel, in dem der PSV die klareren Chancen hatte und die bissigere Mannschaft war, während den Zerrenthinern weiterhin die genialen Ideen fehlten. Doch statt früh alles klar zu machen, scheiterten Christen, Gaulke und K. Geserick immer wieder am Zerrenthiner Keeper. Eine der klarsten Möglichkeiten hatte Marcel Christen, als er frei vor dem Torwart nicht ins Tor traf, sondern der Keeper klasse parierte. Rebbien zog mit Schwung in den Strafraum von der rechten Seite, hatte den Ball aber auf dem schwächeren linken Fuß, sodass das Spielgerät nur knapp am kurzen Pfosten vorbei rollte.  In der Schlussphase wurde aber klar, wer hier die 3 Punkte mitnimmt und das war der Pelsiner SV. Nach rund 85 Minuten hatte der eingewechselte Engler noch eine riesen Möglichkeit alles klar zu machen. Nachdem K. Geserick 2 Gäste-Verteidiger an der Torauslinie vernaschte, spielte er auf Höhe des 5-Meterraums die Kugel zu Engler, welcher den Ball annahm, den Torwart ausguck und auf's Tor schob, letztendlich aber zu lasch, sodass ein Zerrenthiner Verteidiger den Ball noch von der Linie kratzen konnte. So fiel die endgültige Entscheidung erst in der Nachspielzeit. Eine Kaliebe-Flanke von der rechten Seite wurde von einem Zerrenthiner Verteidiger per Kopf geklärt, von dort ging die Kugel aber ans 16er-Eck, wo K. Geserick den Ball annahm und ihn mit viel Gefühl auf's Tor brachte. Der Ball flog an den rechten Innenpfosten, von wo aus er dann die Linie passierte, endlich das 3:1. Direkt danach war die letzte Partie des Jahres beendet.

Am Ende ein verdienter Sieg für den Pelsiner SV, welcher daraufhin glücklich in die Weihnachtsfeier starten konnte. Man geht nun mit einer Serie von 4 ungeschlagenen Spielen in Serie in die Winterpause. Das nächste Ligaspiel steht dann gegen Ligaprimus Pasewalker FV II an, welches erst Mitte März stattfinden wird.
Der Pelsiner SV wünscht von daher all seinen Fans und Mitgliedern fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2014!

Tore: 1:0 Gaulke (14.), 1:1 Zerrenthin (25.), 2:1 Fromm (29.), 3:1 K. Geserick (90.)

Aufstellung Pelsiner SV: M. Geserick - P. Gerth, Kleiner, Rebbien (78. Engler) - X. Müller (C), Christen - Fromm, K. Geserick, Slabik (35. Kaliebe) - Gaulke, Paschke


Bildergalerie auf Facebook