Pelsiner SV 93 e.V.

19. Spieltag 13-14

19. Spieltag Kreisliga Süd
19.04.2014, 14:00 Uhr
 
Pelsiner SV - SV Fortuna Heinrichswalde
5:2 (3:1)

Der PSV konnte am vergangen Wochenende nach dem 8:0 (5:0) in Bergholz den zweiten Sieg in Folge einfahren und schickte den SV Fortuna Heinrichswalde mit 5:2 (3:1) nach Hause.

Erneut gingen die Pelsiner früh in Führung. In der 4. Minute schoss Kapitän X. Müller halblinks von der Mittellinie einen Freistoß auf’s Tor. Mit Hilfe des Windes und dem schlechten Stellungsspiel des Fortunen-Keepers fiel der Ball sogar zum 1:0 ins Tor. In der Folge war der Pelsiner SV bissiger in der Partie und versuchte immer wieder gefährlich vors Tor der Gäste zu kommen, belohnt wurden sie allerdings noch nicht. Stattdessen überraschte Heinrichswalde. Nach einem klaren Foul im mittelfeld an Rosenow, welcher angeschlagen liegen blieb, nutzten die Gäste die Unruhe der Pelsiner Hintermannschaft gnadenlos aus und erzielten das 1:1 (14.). Jedoch ließen sich die Spieler von Coach Andreas Gerth davon nicht groß beeindruckten, sondern legten eher eine „Jetzt-erst-Recht“-Einstellung an den Tag – mit Erfolg! Rosenow schlägt eine Ecke von rechts mit links vom Tor weg und in der Mitte kommt Marcel Christen frei zum Kopfball, welcher seine Torflaute endlich beendet und mit seinem 5. Saisontreffer den PSV wieder mit 2:1 in Führung bringt (20.). Daraufhin waren die Pelsiner weiterhin die bessere Mannschaft. Heinrichswalde zwar mit viel Kampf, konnten aber keine offensiven Akzente setzen. Der PSV erarbeitete sich immer wieder gute Chancen, den Erfolg brachte aber diesmal ein Distanzschuss. Nach einem 22-Meter-Schuss von Christen sieht es zunächst nach einer klasse Parade des Heinrichswalder Torwarts aus, denn der Keeper wehrt den Ball mit der Hand ab, jedoch fällt der Ball überraschend doch noch ins Tor zum 3:1 (31.).

In der 2. Hälfte das gleiche Bild, Heinrichswalde versucht über den Kampf ins Spiel zu kommen, jedoch ist heute an der PSV-Abwehr wenig Vorbeikommen. Die Pelsiner weiterhin mit starken Offensivaktionen, um die Führung auszubauen. So war es in der 51. Minute erneut Christen, welcher nach einem Konter frei vor dem Heinrichswalder Torwart auftauchte und souverän zum 4:1 einschob. Danach ließ der PSV wenig zu und verwaltete gekonnt die Führung. Erst in der 73. Minute erspielten sich die Pelsiner über mehrere Stationen einen nächsten Treffer: Wolff marschiert über rechts, gibt in die Mitte auf Knispel, welcher vor dem Torwart nochmal quer legt auf H. Gerth und dieser muss nur noch zum 5:1 einschieben. Die Gäste aus Heinrichswalde kamen lediglich noch zum 5:2 - als die Hintermannschaft des Pelsiner SV nach einem Konter das erste Mal etwas zugelassen, musste der Fortunen-Angreifer nur noch an Fromm vorbeischieben (80.). Am Ende war dies nur noch Ergebniskosmetik.

Ein verdienter Heimsieg für den Pelsiner SV, welcher damit seinen Kantersieg aus Bergholz vergolden konnte und damit den Druck auf den angepeilten 5. Platz weiter erhöht und sein eigenes Selbstvertrauen aufbauen konnte. Am kommenden Sonntag, 27.04.2014, steht die weiteste Auswärtsfahrt der Saison bevor. Denn um 14:00 Uhr ist der PSV beim aktuellen Tabellenzweiten Grün-Weiß Nadrensee zu Gast. Auch dort hat man nach der 2:5-Heimniederlage im Hinspiel noch eine Rechnung offen. Nach den letzten Ergebnissen können die Pelsiner dort aber mit einer breiten Brust hinfahren.

Tore: 1:0 X. Müller (4.), 1:1 Heinrichswalde (14.), 2:1 Christen (20.), 3:1 Christen (31.), 4:1 Christen (51.), 5:1 H. Gerth (73.), 5:2 Heinrichswalde (80.)

Pelsiner SV: Fromm – P. Gerth, X. Müller ©, Rebbien – Rosenow – Paschke, K. Geserick (68. Teske), Christen, Möller (65. Wolff) – H. Gerth, Rehberg (60. Knispel)