Pelsiner SV 93 e.V.

5. Spieltag 13-14

Pelsiner SV – SV Traktor Wilsickow 1:0 (0:0)

Am 5. Spieltag der Kreisliga Süd gastierte der derzeitige Tabellenführer SV Traktor Wilsickow in Stretense. Das letzte Duell gegen die Brandenburger verlor der PSV mit 3:5, weswegen man noch eine Rechnung offen hatte und sich auch von der Tabellenführung des Gegners nicht beeindrucken ließ.

Der SV Traktor versuchte immer wieder mit Hilfe von Standards gefährlich zu werden, denn dabei sorgten immer wieder ihren langen Recken für viel Gefahr im Pelsiner Strafraum. Ein Kopfball eines Wilsickower Spielers landete bereits nach knapp 5 gespielten Minuten am linken Pelsiner Pfosten. Mehr klare Chancen kamen von den Gästen allerdings nicht. In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer ein recht ausgeglichenes Spiel. Der PSV war bemüht dem Gegner sein Spiel aufzudrücken, der SV Wilsickow wusste sich jedoch zu wehren und versuchte die Pelsiner, wie viele andere Gegner auch schon in dieser Saison, mit langen Bällen auf die schnellen Angreifer aus dem Konzept zu bringen. Keeper M. Geserick hielt seinen Kasten jedoch sauber. Stattdessen war es Hannes Gerth, welcher den PSV hätte in Führung schießen können, jedoch scheiterte er freistehend vor dem Wilsickower Torwart, wobei er den Abpraller mit der Hand ins Tor beförderte.

In der zweiten Halbzeit sah das ganze jedoch anders aus. Der Pelsiner SV schaffte es immer mehr Druck aufzubauen und die Wilsickower in ihrer Hälfte zu binden. So konnte man sich eine Vielzahl von Chancen herausspielen. Allerdings konnten erneut H. Gerth sowie gleich dreimal Mario Fromm allein 100-prozentige Chancen nicht zur Führung nutzen. Auch K. Geserick traf nur zweimal den Querbalken. So setzte mal wieder das Zittern, wie bereits gegen Forst Torgelow, ein. Eine solche Vielzahl vergebener Chancen kann bestraft werden. Der PSV kämpferisch aber erneut bis zum Ende besser, spielerisch die gesamte zweite Häflte. So musste man allerdings wieder bis zur 90. Minute warten, bis ein entscheidendes Tor fiel. Einen Freistoß von der rechten Seite schlug Stadardspezialist K. Geserick in den Strafraum des SV Wilsickow, wo der stellvertretende Kapitän Reik Michelson hochstieg und den Ball zum umjubelten 1:0 ins Tor köpfte. Kurz darauf pfiff der Schiedsrichter die Partie ab, welcher ebenfalls eine starke Leistung bot.

Der Pelsiner SV hat es also geschafft den Tabellenführer zu stürzen und rückt nun auf den 6. Platz vor. In der kommenden Woche ist der PSV zu Gast beim Ueckermünder TV, welchen man vor ein paar Wochen noch aus dem Pokal katapultierte.

Tor: 1:0 Michelson (90.)

Aufstellung Pelsiner SV: M. Geserick – P. Gerth, Kleiner, Wolff – K. Geserick (90.+1 D. Müller), Christen – Fromm, Michelson ©, Rebbien (75. Paschke) – H. Gerth, Gaulke

Bildergalerie auf Facebook