Pelsiner SV 93 e.V.

Lübzer Cup 1. Hauptrunde

Lübzer Cup - Kreispokal
1. Hauptrunde
Samstag, 08.08.2015, 14:00 Uhr

Pelsiner SV - TSV Blau-Weiß Leopoldshagen
0:4 (0:1)
Zur Bildergalerie

PSV verabschiedet sich erneut in der 1. Runde aus dem Lübzer Cup

Der Pelsiner SV scheidet, wie im Vorjahr, bereits in der ersten Runde des Lübzer Cup aus. Im Duell mit Kreisliga-Aufsteiger Blau-Weiß Leopoldshagen unterlag man am Ende deutlich mit 0:4 (0:1).

Dabei lieferte man sich vor allem in der ersten Hälfte noch ein Duell auf Augenhöhe. Die Gäste aus Leopoldshagen waren von Anfang an bissig in den Zweikämpfen und hoch motiviert nach dem Aufstieg. Der PSV konnte hingegen nur in der Anfangsphase selbst torgefährlich werden. So entwickelte sich ein körperbetontes Spiel, was sich zumeist im Mittelfeld abspielte. So entstand das 0:1 eher zufällig, als ein Blau-Weißer aus knapp 25 Meter halblinker Position einfach mal abzog und der Ball nach einem Aufsetzer unglücklich durch die Beine von PSV-Keeper Geserick rutschte (39.).

Den Start in die zweite Halbzeit verschliefen die Gastgeber allerdings völlig. Innerhalb von sechs Minuten konnte Leopoldshagen die Partie hier bereits entscheiden. Zuerst vernaschte ein Blau-Weißer Paul Gerth an der Eckfahne, ließ mit einem Haken Kapitän Xaver Müller aussteigen und bediente mustergültig den völlig frei stehenden Mitspieler, welcher nur noch einschieben musste – 0:2 (51.). Nur einige Sekunden später schlug ein Schuss aus gut 30 Metern genau im rechten Winkel ein – 0:3 (52.). Knapp fünf Minuten später folgte dann die Vorentscheidung: Nach einer Freistoßflanke konnte ein Leopoldshagener aus stark abseitsverdächtiger Position frei zum 0:4 einköpfen (57.). In der Folge hätten die Gäste das Ergebnis noch weiter in die Höhe schrauben können, scheiterten jedoch meist am Abseitspfiff des Schiedsrichters oder spielten die Angriffe nicht mehr richtig zu Ende. Erst in der Schlussphase schafften es die Pelsiner wieder etwas in der Offensive zu tun, die größte Chance zum Ehrentreffer hatten sie aber erst kurz vor Schluss, als P. Gerth eine Paschke-Ecke per Aufsetzer über das Tor köpfte.

Am Ende scheidet der PSV aufgrund einer schlechten Leistung an diesem Tage aus dem Kreispokal aus. Am kommenden 1. Spieltag der neuen OBI-Liga-Saison hat man noch spielfrei, erst am 2. Spieltag (23.08.2015) startet der Pelsiner SV beim SC Eintracht Rossow im Ligabetrieb.

Tore: 0:1 (39.), 0:2 (51.), 0:3 (52.), 0:4 (57.)

Pelsiner SV: Geserick – P. Gerth, X. Müller ©, Rebbien – Teske – Paschke, Michelson (54. Rosenow), Christen, Thefs (80. Engler) – Slabik (62. Fromm), H. Gerth

Auf der Bank: Klank