Pelsiner SV 93 e.V.

16. Spieltag 14-15

OBI-Liga Süd, 16. Spieltag
19.04.2015, 14:00 Uhr

SV Traktor Glasow - Pelsiner SV
1:2 (1:2)

Zur Bildergalerie

Pelsiner SV nach 2:1 (2:1)- Auswärtssieg zurück in der Erfolgsspur

Der PSV konnte nach zuletzt nur einem Punkt aus zwei Heimspielen bei der bislang zweitbesten Rückrundenmannschaft Traktor Glasow einen verdienten 2:1-Erfolg feiern.

Bei herrlichstem Frühlingswetter konnte das Spiel in der Glasower „Badewanne" ausgetragen werden, in dem zuerst der Gastgeber beweisen wollte, warum er die zweitbeste Mannschaft der laufenden Rückrunde stellt. Zwar gehörte ihnen die Anfangsphase, allerdings konnten die Pelsiner schnell die Stimmung verhageln. Denn nach einem gut getretenen Freistoß aus dem rechten Halbfeld von Knispel konnte am langen Pfosten Christen völlig freistehend zum 0:1 für die Gäste einköpfen (12.). In der Folge entwickelte sich ein offenes Spiel, in dem sich beide Mannschaften nichts schenkten, auch die Gangart in den Zweikämpfen befand sich über das gesamte Spiel über in einem harten, aber noch erträglichen Bereich. Folgerichtig kamen die Gastgeber nach einem Querschläger von Fromm im eigenen Strafraum zum 1:1 (22.). Weitere klare Torgelegenheiten blieben für den Rest des ersten Durchgangs aus. Bis zur Nachspielzeit, als erneut Christen allein vor dem Glasower Torhüter die Nase vorn hatte und mit etwas Glück zum 1:2 verwandelte (45.+2).

In der zweiten Hälfte schenkten sich die Kontrahenten weiterhin nichts. Gute Chancen gab es auf beiden Seiten – so hatten die Traktoristen aus Glasow die größte Gelegenheit zum erneuten Ausgleich, der Angreifer scheiterte allein vor Geserick jedoch an der Latte. Wenig später bot sich Fromm die Chance zum 1:3, auch er scheiterte allerdings knapp am Aluminium. Auch der eingewechselte H. Gerth kam zu einer guten Gelegenheit, doch als er sich den Ball am Verteidiger vorbeilegt, wird er vom selbigen elfmeterreif gelegt, der Pfiff des Schiedsrichter blieb unverständlicherweise jedoch aus. Im weiteren Verlauf verpassten erneut Fromm und auch Gaulke, nach einem Heberversuch über den herausstürmenden Keeper, die Vorentscheidung zu erzielen. So witterten die Gastgeber noch einmal Morgenluft und bauten in der Schlussphase noch einmal erheblichen Druck auf das Pelsiner Tor auf.  Der PSV agierte in dieser Phase nur noch mit Befreiungsschlägen und Konterversuchen, wobei einmal erneut H. Gerth an der Mittellinie von hinten auf den Boden gebracht wurde. Bei diesem Konter hätte der Stürmer sonst freie Bahn auf das Glasower Tor gehabt, erneut blieb jeodch ein Pfiff des Schiedsrichters aus. So mussten die Pelsiner weiter um die drei Punkte bangen, zu klaren Torgelegenheiten reichte es für Glasow allerdings nichts mehr, zu souverän agierte Torhüter Gesrick und seine Abwehr und ließen wenig zu. Nach mehr als 4 nachgespielten Minuten erlöste der Schiedsrichter die Gäste, welche damit ihre „Mini-Krise“ übewinden konnten.

Am Ende geht der Sieg für den Pelsiner SV aufgrund der klareren Torchancen in Ordnung, womit man sich Platz 2 weiterhin sichert und 3 Punkte Vorsprung auf Plöwen aufgebaut hat, welche nur 1:1 in Zerrenthin holten. Die Fortuna aus Zerrenthin ist auch der nächste Gegner des PSV, am kommenden Samstag um 14:00 Uhr in der Bavaria-Arena!

Tore: 0:1 Christen (12.), 1:1 Glasow (22.), 1:2 Christen (45.+2)

Pelsiner SV: Geserick – P. Gerth, Müller ©, Rebbien – Paschke (73. Teske), Thefs (49. H. Gerth) – Fromm, Christen, Knispel (68. Grimm) – Wolff, Gaulke

Reservebank: Möller, Michelson, Engler