Pelsiner SV 93 e.V.

24. Spieltag 13-14

24. Spieltag Kreisliga Süd
01.06.2014, 12:00 Uhr

FC Einheit Strasburg II - Pelsiner SV
3:1 (1:1) 

Die Pelsiner Fußballer haben es nicht geschafft ihre Siegesserie auszubauen unterliegen bei der Landesligareserve des FC Einheit Strasburg mit 1:3. 

Die Partie war in Häfte eins weniger ansehnlich, viele Foulspiele, keine zielstrebigen Aktionen nach vorn. So war es nicht verwunderlich, dass es höchstens durch Standardsitutaionen zu einem hauch von Torchancen kam. So musste ein echter Sonntagsschuss her um ein erstes Highlight zu setzen. Mittelfeld-Abräumer fasste sich aus 25 Metern ein Herz und hielt einfach mal drauf, der Ball wurde immer länger und senkte sich zum überraschenden 0:1 für den Pelsiner SV in den linken Knick (15.). In der Folge der PSV besser im Spiel, ohne aber weiter gefährlich vor dem Strasburger Tor aufzutauchen.  So kam was kommen musste, Fromm lässt sich auf der linken Abwerseite austanzen, von der Grundlinie schlägt ein Strasburger den Ball in den Strafraum, dort gibt es Gewühl und plötzlich die Hand von P. Gerth am Ball, aus Sicht des Schiedsrichters konnte dieser hier nur auf Handelfmeter entscheiden. Dieser wurde vom FCE II dann auch souverän zum 1:1 verwandelt (22.). Bis zum Pausentee konnten sich die Pelsiner nicht mehr von diesem Treffer erholen, Pässe kamen nicht an oder wurden unnötig quer gespielt, die Strasburger hingegen waren bissiger in den Zweikämpfen und hatten sogar noch die Chance in Führung zu gehen, ein Schuss aus 19 Metern klatschte aber nur an den Querbalken. 

Den Beginn der zweiten Halbzeit verschlief der PSV. Bereits in der 49. Minute konnten die Gastgeber mit 2:1 in Führung gehen. Einen Freistoß von der rechten Seite konnte ein Strasburger in der Mitte völlig frei mit dem Kopf in die lange Ecke verlängern. Gut 10 Minuten später konnte der FC Einheit sogar auf 3:1 erhöhen. Ein Freistoß aus dem Mittelfeld wird von Teske unkontrolliert per Kopf in die Mitte abgelegt, wo sich ein FCE-Akteur bedankt und eiskalt das Leder in die Maschen jagt (63.). Erst jetzt wurden die Kicker um Coach Andreas Gerth wieder wach und erspielten sich einige Chancen, welche jedoch teilweise kläglich vergeben wurden. Weder Rehberg (Linksschuss knapp am Pfosten vorbei) oder H. Gerth (Kopfball landet Zentimeter über dem Tor), noch Christen oder K. Geserick konnten per ruhenden Ball den so wichtigen Anschlusstreffer erzielen. Coach A. Gerth versuchte alles, brachte mit Wolff und Engler zwei frische Stürmer, doch auch diese konnten am Ergebnis nichts mehr ändern. Stattdessen hatten auch die Strasburger die Chancen zur endgültigen Entscheidung, die größte Chance ergab sich aus einem Blackout von X. Müller, als dieser wegrutschte und den Ball damit an einen FCE II-Angreifer abgab. Dieser ließ Keeper M. Geserick ins Leere grätschen, schaffte es aber nicht die Kugel im leeren Tor unterzubringen. 

Letztendlich verliert der Pelsiner SV das vorletzte Auswärtsspiel der Saison mit 3:1 nicht ganz unverdient, da die Strasburger an diesem Tage einfach bissiger waren und eigene gute Möglichkeiten zu oft vergeben wurden. Kommendes Wochenende haben die Pelsiner mal wieder spielfrei, weiter geht es dann am 15.06.2014, 14:00 Uhr, wenn der Pelsiner SV zum letzten Auswärtsspiel beim BSV Forst Torgelow zu Gast ist, bevor man dann am 21.06.2014, 14:00 Uhr, den FRV Plöwen zum letzten Spiel der Saison in der heimischen Bavaria-Arena zu Stretense empfängt. 

Tore: 0:1 Paschke (15.), 1:1 Strasburg II (22./HE), 2:1 Strasburg II (49.), 3:1 Strasburg II (63.) 

Pelsiner SV: M. Geserick – P. Gerth, X. Müller, Teske – Paschke (77. Wolff) – Fromm, K. Geserick, Christen, Möller (70. Rebbien) – H. Gerth (84. Engler), Rehberg



Zur Bildergalerie