Pelsiner SV 93 e.V.

Aus in der Vorrunde

Aus in der Vorrunde: Kein Erfolg für den PSV bei den Hallenkreismeisterschaften

Der Pelsiner SV musste bei der Vorrunde der Hallenkreismeisterschaften 2017 bereits seinen Hut ziehen. Beim Turnier am vergangenen Samstag in der Ueckersporthalle in Pasewalk kam das Team von Coach Andreas Gerth nicht über den 6. Platz hinaus.

Zwar sieht der Blick auf die Tabelle eher bescheiden aus: Nur zwei Punkte aus fünf Partien reichten nicht für mehr als den letzten Platz aus. Jedoch zeigten die personalgeschwächten Pelsiner eine engagierte Leistung. Im ersten  Spiel gegen Pommern Pasewalk war die Nervosität der Mannschaft noch deutlich anzumerken und ging durch haarsträubende Fehler mit 1:4 baden. Die folgenden Duelle sahen dann schon besser aus. Gegen Liga-Rivale Leopoldshagen bot man über 12 Minuten einen harten Kampf und ging dabei zwei Mal durch Christian Paschke und Tobias Meier in Führung. Durch einen Wechselfehler in der letzten Minute kassierte man allerdingsnoch den Ausgleich. Danach folgte das Derby gegen den Blesewitzer SV. Einen zwischenzeitlichen 0:2-Rückstand glich Marcel Christen binnen knapp zwei Minuten aus. Nach prekären Situation in der Defensive parierte Keeper Geserick reflexartig den Ball, jedoch vor dem Strafraum, was ihm eine Zwei-Minuten-Strafe eben zwei zeigerumdrehungen vor Ende einbrachte. Die Überzahl nutzten die Blesewitzer, um das Spiel letztendlich mit 4:2 zu gewinnen.
Im darauffolgenden Duell mit dem Torgelower FC Greif II erwartete man (aufgrund der 11:0-Niederlage in der Kreisliga) schlimmes, allerdings zeigte sich an diesem Tage wieder mal, dass es im Hallenfußball oftmals anders laufen kann. Hier gingen die Pelsiner mit 1:0 durch  Stephan Rosenow gar in  Führung. Torgelow drängte auf den Ausgleich, welcher ihnen gelang, hinten raus hatte der PSV jedoch die größeren  Chancen auf den Siegtreffer. Dieser wollte allerdings nicht fallen, sodass es beim Remis blieb. Zum Abschluss dieser Runde ging es gegen den SV Traktor Wilsickow, welcher einen starken Auftritt bis dato ablieferte und dies nun auch gegen Paschke und Co. bewies. Früh gingen sie mit 2:0 in Führung, im weiteren Verlauf stellten sie das Ergebnis noch höher. Christen gelang lediglich der Ehrentreffer beim 7:1-Endtstand.
Abgesehen von der letzten Partie zeigten die Pelsiner an diesem Tage eine geschlossene Mannschaftsleistung bei der oftmals nur ein Hauch fehlte, um sich für mehr zu belohnen. Der Torgelower FC Greif II, der TSV Blau-Weiß Leopoldshagen und der SV Traktor Wilsickow qualifizierten sich mit den Plätzen 1 bis 3 für die Endrunde am kommenden Wochenene im Anklamer Volkshaus. Pommern Pasewalk und unsere Freunde aus Blesewiitz belegten die Plätze 4 und 5.

Für den PSV im Einsatz: Geserick - Lenz, Krüger, Paschke, Christen, Meier, Rosenow, H. Gerth, Fromm, Engler

Endstand:
1. SV Traktor Wilsickow | 19:6 | 12
2. Torgelower FC Greif II | 13:8 | 11
3. TSV B.-W. Leopoldshagen | 12:9 | 8
4. SV Pommern Pasewalk | 12:10 | 6
5. Blesewitzer SV | 7:19 | 3
6. Pelsiner SV | 7:18 | 2

Eine Zusammenfassung mit bewegten Bildern gibt es bei INSIDE SPORT auf TV Greifswald: http://www.greifswald-tv.de/video/HallenCup-1617-Vorrunde-Staffel-III-448875.html