Pelsiner SV 93 e.V.

Sommervorbereitung 2016



Der Sommerfahrplan im Überblick:

12.07.2016, 18:00 Uhr
Trainingsauftakt in der Bavaria-Arena zu Stretense



15.07.2016, 19:00 Uhr

Testspiel in Stretense
Pelsiner SV - VSG Weitenhagen 0:4 (0:2)


Der PSV unterliegt zwar etwas hoch mit 0:4 gegen den Landesklasse-Aufsteiger aus Weitenhagen, zeigte jedoch über die ersten 60 Minuten eine sehr ansprechende Leistung und hielten stark mit der VSG mit.

Im ersten Durchgang konnten Pelsiner nur durch einen Handelfmeter und eine ärgerliche Unaufmerksamkeit über die linke Abwehrseite überwunden werden.

In der zweiten Halbzeit sorgten die nachlassenden Kräfte und einige Umstellungen durch Wechsel dafür, dass Weitenhagen enormen Druck aufbaute und dadurch zu einigen Chancen kam. Allerdings hätten auch die Pelsiner einen Ehrentreffer an diesem Tage verdient gehabt. Die größte Chance vergab jedoch Stefan Wolff frei vor dem Gäste-Keeper.

Die beiden Neuzugänge Patrick Radloff und der Ex-Weitenhagener Peter Krüger feierten heute ihr Debüt für den Pelsiner SV!

Tore: 0:1 Richert (33./HE), 0:2 Christen (45./ET), 0:3 Genetzky (71.), 0:4 Genetzky (83.)

PSV: Geserick - H. Gerth, Krüger, Teske, Wolff (75. Engler) - Rosenow (64. Meier) - Fromm (32. Thefs), Christen, Gaulke (81. Klank), Paschke (70. Lenz) - Schlötger (57. Radloff)



23.07.2016, 14:00 Uhr
Testspiel in Bansin
FC Insel Usedom II - Pelsiner SV
4:2 (3:0)

Der PSV muss sich auch im zweiten Testspiel der laufenden Vorbereitung geschlagen geben. Bei der Zweitvertretung des FC Insel Usedom tat man sich bei hohen sommerlichen Temperaturen in der Anfangsphase sichtlich schwer. Bereits mit dem ersten Angriff geriet man durch Abstimmungsfehler zwischen Keeper Fromm und Möller in Rückstand. Die Pelsiner versuchten sich allmählich zu stabilisieren, mussten jedoch einen weiteren Gegentreffer hinnehmen. Kurz vor der Pause erhöhte der Gastgeber sogar auf 3:0, was dem Spielverlauf eher weniger entsprach, da sich die Pelsiner über weite Strecken nach und nach auf Augenhöhe mit dem Gegner spielte.

Der zweite Durchgang konnte sich dann bedeutend besser sehen lassen und der PSV begann die Partie gar zu dominieren. Erhebliches Manko an diesem Tage: die Verwertung klarer Torgelegenheiten! Mit Engler, H. Gerth, Wolff und Schlötger vergaben alle an diesem Tag im Sturmzentrum agierenden Akteure etliche Hundertprozentige Chancen. Nach einer scharfen Flanke Richtung Tor von Paschke war es dann Christen, welcher den Ball ins Netz lenkte und auf 3:1 verkürzte. Die Usedomer wurden in der zweiten Spielhälfte lediglich über einige Konter gefährlich. Das 4:1 fiel dann jedoch nach einer Ecke, welche ein Usedomer am langen Pfosten unter die Latte köpfte. Der PSV drückte trotz alledem weiter, Innenverteidiger Teske gelang kurz vor dem Ende noch einmal die Verkürzung auf 4:2.

Tore: 1:0 Möller (1./ET), 2:0 Usedom II (17.), 3:0 Usedom II (38.), 3:1 Christen (80.), 4:1 Usedom II (86.), 4:2 Teske (89.)

PSV: Fromm - Lenz, Krüger, Thefs (22. Teske), Möller - Paschke, Schlötger, Christen, Knispel (74. Meier) - H. Gerth, Engler (30. Wolff)



28.07. - 31.07.2016
Trainingslager in Moritzburg

30.07.2016, 14:00 Uhr
Testspiel in Dresden
Pelsiner SV - SV Dresden-Neustadt
3:3 (0:3)

Der PSV nimmt nach einer Aufholjagd in der zweiten Halbzeit ein Unentschieden aus dem dritten Testspiel mit.

Auf dem Gelände des TSV Reichenberg/Boxdorf empfing der Pelsiner SV im Rahmen seines Trainingslagers die Altherren-Mannschaft des SV Dresden-Neustadt 1950. Trotzdem haben die Dresdener eine Truppe aufs Feld geschickt, welche durchaus in der Lage war Fußball zu spielen und vor allem in der ersten Halbzeit mit den Pelsinern ein Spiel auf Augenhöhe zu agieren. Der PSV kontrolliert das Spiel im ersten Durchgang und hat gute Möglichkeit Tore zu erzielen, scheitert aber oftmals am Verwerten dieser. Dresden-Neustadt wird erst mit einer Standardsituation gefährlich, als die Pelsiner nicht richtig aufpassen und gehen mit 1:0 in Führung. Der PSV nun bemüht, den Ausgleich zu erzielen, hat jedoch in dieser Phase keine Idee für den entscheidenden Pass. Der SV Dresden-Neustadt bleibt nun immer wieder durch Konter gefährlich, wobei sie mit Steilpässen durch die Schnittstelle der Abwehr gleich doppelt zum Erfolg kommen und zur Pause gar mit 3:0 führen.

Im zweiten Durchgang stellt Chef-Coach Andreas Gerth auf die alt bekannte Dreierkette. Dazu kommen mit Stephan Jugert ein ehemaliger PSV-Akteur und René Reinsch ein Gast-Spieler zum Einsatz. „Jogi“ lebt bereits seit Jahren in Dresden und nutzte das Trainingslager, um alte Kollegen wiederzutreffen und ein Kurz-Comeback im PSV-Trikot zu geben. René Reinsch ist sonst für Alten Herren der VSG Weitenhagen am Ball.
Bei starker Hitze blieben die Pelsiner in der zweiten Halbzeit die spielbestimmende Mannschaft und startete eine Aufholjagd. Binnen einer knappen Viertelstunde sorgten Hannes Gerth und Marcel Christen, gleich zwei Mal, für den 3:3-Ausgleich. Im weiteren Verlauf hätte der PSV das Spiel noch für sich entscheiden können, konnte aber wie schon gegen Insel Usedom II vergangene Woche viele klare Chancen nicht nutzen. So blieb es am Ende beim Unentschieden.

An dieser Stelle spricht der Pelsiner SV seinen Dank an den TSV Reichenberg/Boxdorf 1.Männer für die Nutzung der Sportanlage für dieses Testspiel und dem anschließenden Grill-Nachmittag aus. Ein weiterer Dank gilt dem SV Dresden Neustadt 1950 e.V. für das durchweg faire Spiel!

Tore: 0:1 DD-Neustadt (17.), 0:2 DD-Neustadt (38.), 0:3 DD-Neustadt (40.), 1:3 Christen (63.), 2:3 H. Gerth (67.), 3:3 Christen (76.)

PSV: Fromm – Lenz (46. Jugert), Wolff, Krüger, Möller (62. Thefs) – H. Gerth ©, Christen, Paschke (86. Klank), Radloff (46. Reinsch) – Schlötger (62. Engler), Gaulke (85. Benschuß)



06.08.2016, 14:00 Uhr
Testspiel in Stretense
Pelsiner SV - VFC Anklam II 2:1 (2:0)


Der PSV besteht die Generalprobe zur neuen Saison und schlägt den Kreisoberligisten VFC Anklam II nicht unverdient mit 2:1.

Dabei zeigten die Pelsiner gerade in der ersten Hälfte eine sehr engagierte Leistung, wo sie erstmals in dieser Vorbereitung in Führung gingen. Fromm erobert den Ball noch in der eigenen Hälfte, marschiert über rechts zwei Anklamern vorbei, zieht allmählich in die Mitte, um dann aus zentraler Position vor dem Strafraum sehenswert zum 1:0 abzuziehen. Wenig später steckt Paschke den Ball im Strafraum zu Christen durch, welcher die Kugel nur noch am Torhüter vorbei zum 2:0 einschieben muss. Gaulke hatte gar noch die Möglichkeit zum 3:0, seine Direktabnahme frei vor dem Keeper war aber nicht platziert genug. Kurz vor der Pause blieb Gaulke auf Höhe der Mittellinie unglücklich im Rasen hängen und verletzte sich schwer am linken Knie.

Die Mannschaft des PSV wünscht Stefan an dieser Stelle gute Besserung und drückt die Daumen, dass die Verletzung nicht allzu schlimm ist!

Kurz nach dem Seitenwechsel hatten erneut die Pelsiner eine gute Chance, die Vorentscheidung zu erzielen, Radloff verfehlte den Kasten allerdings um wenige Zentimeter. In der Folge übernahm der VFC II das Geschehen und drängte auf ein Anschlusstor. Dies gelang jedoch erst in der 77. Minute durch einen herrlichen Schuss aus 18 Metern direkt unter die Latte. Die Schlussphase war geprägt von mehreren Versuchen der Anklamer doch noch den Ausgleich zu erzielen, doch wie in der gesamten Partie zuvor, scheiterten sie entweder an der PSV-Abwehr oder am starken Pelsiner Schlussmann Geserick. Anklam wurde zumeist nur über lange Bälle gefährlich, welche die Pelsiner am heutigen Tag gut verteidigen konnten.

Tore: 1:0 Fromm (34.), 2:0 Christen (37.), 2:1 Anklam II (77.)

PSV: Geserick - Lenz (70. Meier), Krüger, Teske (C), Möller - Thefs - H. Gerth, Paschke, Christen, Fromm (78. Engler) - Gaulke (46. Radloff)



Bericht vom 19.06.2016


Noch können die Kicker des Trainer-Duos Gerth/Klank die Sommerpause genießen, doch die Planungen für die neue Spielzeit 2016/2017 laufen natürlich bereits auf Hochtouren. Erste feste Termine und Neuigkeiten gibt es jetzt zu verkünden. So beginnt die Vorbereitung auf die neue Spielzeit am Freitag, den 15. Juli, um 18:00 Uhr in der Bavaria-Arena. Dort werden die Trainer neben den bekannten Gesichtern auch einen Neuzugang zum Trainingsauftakt begrüßen können.

Zwei Testspiele stehen auch bereits fest. So gastiert der Pelsiner SV am 23.07.2016, um 14:00 Uhr beim FC Insel Usedom II in Bansin. Am 06.08.2016, ebenfalls um 14:00 Uhr empfängt der PSV die Zweitvertretung des VFC Anklam in der heimischen Bavaria-Arena. Vom 28.07. bis zum 31.07.2016 beziehen die Pelsiner wieder ein Trainingslager. Wie in den letzten zwei Jahren, geht es dieses Jahr jedoch nicht nach Ückeritz an die Ostsee, sondern weiter in den Süden. Genauer gesagt ist Moritzburg bei Dresden das Ziel. Auf "Einladung" des Hauptsponsors, Autowacht Dresden GmbH, gastiert der PSV im diesen Jahr in Sachsen und wird dort ein sehr abenteuerliches Programm vor sich haben. U. a. sind ein Testspiel sowie einige Trainingseinheiten geplant - genauere Eckdaten zum Trainingslager werden aber noch bekannt gegeben.

+++ UPDATE +++ UPDATE +++ UPDATE +++
Der Start der Vordereitung wurde um ein paar Tage vorgezogen - genau genommen auf Dienstag, 12.07.2016, um 18:00 Uhr. Grund dafür ist ein weiteres nun bestätigtes Testspiel. Denn am Freitag, 15.07.2016, kommt es um 19:00 Uhr in der Bavaria-Arena zum Duell mit dem Landesklasse-Aufsteiger VSG Weitenhagen, dem ehemaligen Verein von Neuzugang Peter Krüger. Stellt euch also auf einen spannenden Kick an einem sommerlichen Freitagabend ein. Natürlich sind alle Spieler aufgefordert, soweit es möglich ist, auch am Dienstagabend zum Trainingsauftakt zu erscheinen, um den Startschuss in eine (hoffentlich) erfolgreiche Saison zu legen!
++++++++++++++++++++++++++++++++++


Auch in diesem Jahr ist der Pelsiner SV mit Beginn der Vorbereitung auf die neue Saison natürlich wieder auf der Suche nach Verstärkungen des Kaders. Wenn es unter den Lesern hier einige Interessenten gibt, so sei euch ans Herz gelegt, einfach zu den Traningseinheiten vorbeizukommen und sich beim Trainerteam anzumelden! trainiert wird wie oben geschrieben wieder ab dem 12.07. immer Freitags und Dienstags ab 18:00 Uhr auf dem Sportplatz in Stretense. Egal, ob ihr den Verein wechseln wollt, nach langer Zeit wieder mit dem Fußball anfangt oder zum ersten Mal in einen Verein eintreten wollt - beim PSV seid ihr herzlich Willkommen!