Pelsiner SV 93 e.V.

3. Spieltag 14-15

OBI-Liga Süd, 3. Spieltag
14.09.2014, 14:00 Uhr


FC Einheit Strasburg II - Pelsiner SV
2:4 (2:0)

PSV dreht Zwei-Tore-Rückstand: 2:4 (2:0)-Auswärtssieg in Strasburg!

Der Pelsiner SV bleibt auch im dritten Spiel der neuen Spielzeit ungeschlagen und holt bei der zweiten Mannschaft des FC Einheit Strasburg den ersten Auswärtssieg. Jedoch machten sich die Pelsiner gerade in der ersten Halbzeit das Leben mal wieder selbst schwer.

Die Strasburger konnten von Anfang einen gewissen Druck aufbauen und sich in der Hälfte der Pelsiner festsetzen. Die Gäste hatten vor allem Probleme im Spielaufbau – statt den Ball laufen zu lassen, versuchte man sich nur mit langen Bällen nach vorn zu kommen. So gelang den Gastgebern schnell wieder in Ballbesitz zu kommen und sich Chancen herauszuspielen. So trafen diese bereits in der Anfangsphase den Pfosten nach einer Ecke. Der FC Einheit II blieb aber weiter dran und so gingen diese auch verdient mit 1:0 in Führung, als der Ball nach einem Einwurf im Strafraum nicht geklärt werden konnte und ein Strasburger den Ball aus gut 9 Metern ins Netz hauen konnte (33.). Die einzigen Pelsiner Gelegenheiten hatten Christen und H. Gerth mit einer Doppelchance, während der Mittelfeldspieler Christen den Strasburger Keeper mit einem Schuss aus der zweiten Reihe prüfte, scheiterte Angreifer H. Gerth im Nachschuss erneut an selbigen. Allerdings brachten auch diese Chancen die Köpfe der PSV-Akteure nach oben, zu sehr ließen sie Laufbereitschaft und Einsatz vermissen, ähnlich wie in der erste Hälfte in Heinrichswalde am 1. Spieltag. Diesmal konnten die Gastgeber jedoch noch vor der Pause erhöhen. Nach einer Ecke konnte der großgewachsene Einheit-Spieler den Ball einköpfen, Geserick war zwar noch dran, hatte aus dieser Distanz allerdings wenig Chancen – 2:0 (37.). Zum Ende der ersten Halbzeit konnte sich der PSV zwar mit einigen Standards in der Strasburger Hälfte festsetzen, wurde aber nicht mehr wirklich gefährlich.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit zeigten die Pelsiner plötzlich ein ganz anderes Gesicht, Wille und Einsatz waren zu sehen, sie ließen Ball und Gegner laufen und so dauerte es auch nicht lange bis der Pelsiner SV den frühen und wichtigen Anschlusstreffer erzielen konnte. Der für Paschke ins Spiel gekommene Rosenow spielte einen Zuckerpass in den Lauf von Christen, welcher im Strafraum nicht lange fackelte und souverän zum 2:1 traf (51.). Die Strasburger fingen an zu wackeln und der PSV machte weiter Druck. Christen spielt halbrechts H. Gerth an, dieser legt den Ball am Gegenspieler vorbei und versenkt ihn zum umjubelten 2:2-Ausgleich ins kurze Eck (53.). Das Spiel nun wieder offen, die Einheitler versuchten zwar mit Entlastungsangriffen wieder Sicherheit zu bekommen, doch wurden sie nicht zwingend genug oder wurden früh von der Pelsiner Defensive gestoppt. Der PSV in der Folge die spielbestimmende Mannschaft mit einigen Möglichkeiten durch H. Gerth, Christen, Gaulke oder Rosenow, welche aber nicht genutzt werden konnten. Nach einer Ecke jedoch konnte der FC Einheit II den Ball nicht klären und Christen fackelte aus 12 Metern nicht lang, um das Spielgerät zum 2:3 ins Tor zu drücken (78.). Das Spiel nun also endgültig gedreht, eine Klasse Moral, die die Mannschaft von Andreas Gerth hier bewies. Der Gastgeber warf nun nochmal alles nach vorne und wollte unbedingt wenigstens den Punkt noch behalten. Jedoch verhinderten dies Geserick, sowie die Defensivspieler um Kapitän Xaver Müller. Stattdessen hatte der Pelsiner SV nochmal die Möglichkeit, Christen bekommt den Ball im Strafraum und wird dann von zwei Strasburgern in die Zange genommen. Der Pelsiner geht zu Boden und der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. Diesen verwandelte Stephan Rosenow zum 2:4-Endständ souverän (90.).

Der Pelsiner SV schafft es also mit einer starken Moral und Leistungssteigerung trotz eines 2:0-Pausenrückstandes den ersten Auswärtssieg der Saison und den zweiten Sieg in Folge einzufahren. Mittelfeldakteuer Marcel Christen erzielte dabei bereits seinen 4. Und 5. Treffer im dritten Spiel und avanciert damit zu einem der Top-Torjäger der OBI-Liga Süd. Am kommenden Samstag empfängt der PSV den SV Traktor Wilsickow in der Bavaria-Arena, dabei will man natürlich an die Erfolge anknüpfen.

Tore: 1:0 Strasburg II (33.), 2:0 Strasburg II (37.), 2:1 Christen (51.), 2:2 H. Gerth (53.), 2:3 Christen (78.), 2:4 Rosenow (90./FE)

Pelsiner SV: Geserick – P. Gerth, Müller ©, Rebbien – Thefs, Paschke (46. Rosenow) – Fromm (86. Möller), Christen, Piskorski – Gaulke, H. Gerth (89. Goldap)

Reservebank: Meier, Engler, Sperling